• Sonntagsspaziergang in Sherbrooke Village
    "

Zurück ins Jahr 1867 – Sherbrooke Village

… an der Southcoast in Nova Scotia.

Zurück in die Zukunft von 1867 auf nach Sherbrooke Village.

… Während die heutige Jugend glaubt, dass wir ihnen Märchen erzählen, wenn wir von Telefonen mit Kabel erzählen – und dass es das Internet früher noch nicht gab, ist es umso erstaunlicher, wie fortschrittlich die Menschen bereits vor 152 Jahren waren !

Um sich ein Bild davon zu machen, wie war das damals – da fährt man einfach nach „Sherbrooke“, Nova Scotia, East Shore – und besucht Sherbrooke Village.

Anders als Fortress Louisbourg, das für über 25 Millionen Dollar restauriert wurde – sind die Häuser in Sherbrooke noch im Original Zustand und sowas von schön.

Holz hat nun mal einen Haltbarkeitswert von mindesten 200 Jahren, wenn man es gut pflegt.

Ein geniales Konzept: 50% der Häuser sind „private“ – dort leben die Menschen, die in der Hauptsaison den Besuchern das Leben in den anderen Häusern (26 Häuser) vorführen: in Originalkleidung, mit Originalwerkzeug, in der Unterhaltung auch mit dem Wissen von 1867 !

Das bedeutet, wenn man z.B. im Haus des Arztes vorbeischaut, wird man von der Krankenschwester empfangen – die einem sagt, dass der Doc gerade nicht im Haus ist, er ist gerade unterwegs auf dem Land, auf einer Farm – bei einer Geburt helfen.

Wenn man in der Poststation und im Telegraphen Amt vorbeischaut (das wäre mein Lieblingsarbeitsplatz dort) … dann wird nichts vorgeführt, weil die alte Technik natürlich nicht mehr funktioniert. 

Aber das „Personal“ sitzt da !

In Originalkleidung – und es hängt ein Schild an der Tür – “ Zur Zeit kein Service – Mittagspause“.

Andere haben anstrengendere Handwerke, die dort noch live vorgeführt werden:

Hufschmiede, Schreinerei, Bootswerft, Weberei, Tischlerei, Kolonialwaren Verkauf usw…

Es gibt eine Schule und ein Gerichtshaus und sogar ein Gefängnis ! 

… Und schon damals – der Gerichtssaal ist größer als die ganze Schule …

Sherbrooke Village – die konnten schon was – früher !!!

PS: Der Eintritt ist wie alles in Nova Scotia einheitlich – auch hier so um die 14,- $ pro Person.

Jede historische Stätte oder Attraktion mit Eintritt – die Preise sind alle identisch.

Für einen Besuch im Sherbrooke Village sollte man sich mindestens zwei bis drei Stunden Zeit nehmen.

Info, Öffnungszeiten und Preise: auf der offiziellen Website von Sherbrooke Village (einfach aus das nächste Bild klicken).

Türschild Sherbrooke Village

Das kleine Dorf Sherbrooke Village am St. Mary Fluß.

25 historische Gebäude als eine Art Freilichtmuseum.

Mit Schmied, Apotheke, Schreiner und Poststelle.

Fast so schön wie der Cabot Trail.

Route 16 – Auf nach Guysborough & Canso —>

Route 16 Die Straße zum Canso