• Sydney Cruise Ship

Von St. Peters über Sydney zum Cabot Trail

… rechts am Bras D’Or Lake entlang.

Wer diese Strecke fährt, kommt vor Sydney

durch den kleine Ort St. Peters – je nachdem, wann man losgefahren ist: der erste Coffee Stop bei Tim Hortons ?

Über St. Peters berichten wir in einem anderen Beitrag, in diese kleine Stadt kann man immer mal wieder fahren. Dort befindet sich eine Schleuse, die den Bras D’Or Lake mit dem Atlantik verbindet und auch ein schöner Park und Trail zum wandern.

Jetzt fahren wir erst einmal auf der rechten Seite vom Bras D’Or Lake entlang – eine optisch schöne Strecke. Irgendwann kommt ein toller Camping Ground, in Ben Eonin. Dort in der Nähe befindet sich dann auch ein ganz moderner Golf Club. Dann ist man auch schon fast in Sydney.

Auch hier gilt: man kann sich eigentlich mehrere Stunden in Sydney aufhalten.

Es ist auf jeden Fall eine Tagestour, wenn man das Ganze mit einem Besuch im Fortress Louisbourg verbindet, ca. 45 km nördlich von Sydney.

Ansonsten einfach auf dem Highway über North Sydney an der Ferry nach Neufundland vorbei – links ab zum Cabot Trail. Man kommt dann über diese hübsche grüne Bogenbrücke.

Zufahrt zum Cabot Trail, Baddeck to Sydney

Wer sich Sydney anschauen möchte, nimmt die Abfahrt auf die King Street,

die geht dann nahtlos in die „Esplanade“ über. Schon ist man am Sydney River und kommt direkt zum Kreuzfahrt Terminal.

Neben Halifax ist Sydney der zweite Hafen, der von Kreuzfahrtschiffen angelaufen wird.

Hier oben kann man die Schiffe aber viel besser sehen als in Halifax.

Wenn man auf die „Esplanade“ einbiegt, sieht man in der Ferne schon, ob ein Schiff angelegt hat oder nicht.

Hier ist übrigens eine Website: https://www.sydneyport.ca/cruise/schedule/,

Über diese Seite kann man sich informieren, welches Schiff wann ankommt und entsprehend seinen Ausflug nach Sydney planen. Für Hobby Fotografen ideal. Von Mai bis Oktober kommt fast täglich einer dieser Riesen an.

Dort steht die große Fidle und begrüßt die ankommenden Kreuzfahrtschiffe mit ihren tausenden Touristen an Board – aus aller Welt.

Sydney ist eine der wenigen Städte mit Parkuhren ! – Es gibt davon nicht viele in Nova Scotia.

Aber unten an der Waterfront gibt es reichlich Parkplätze – kostenfrei. Man kommt fast bis an den Cruise Hafen heran.

Die Downtown sollte man sich anschauen, und wenn Sie dann zum Cabot Trail möchten, kommen Sie noch durch North Sydney.

Die kleine alte Hafenstraße ist ganz nett anzusehen, aber leider nicht mehr viel los – in dieser Gegend.

Sydney Cruise Ship

Kreuzfahrt Terminal Sydney, Nova Scotia.

Die 15 m hohe Riesenfiedel vor dem Joan Harris Cruise Pavilion steht zur Erinnerung an schottische Einwanderer.

Weiter fahren zum Fortress Louisbourg ? – hier geht es lang –>